Erd-, Feuer-, See-, Wald- und Anonymbestattungen

Übernahme aller Formalitäten (Krankenhaus, Standesamt, Kündigung von Versicherungen,
Abmeldungen bei Behörden, Kündigungen von Zeitschriften-Abos usw.)

Überführungen von Verstorbenen im gesamten Bundesgebiet und auch aus dem Ausland

Kompetente Beratung in allen Bestattungsfragen (im Trauerfall auf Wunsch auch zu Hause)

Bestattungsvorsorge zu Lebenszeiten (kostenlose, unverbindliche Beratungsgespräche)

Vorbereitung und Durchführung würdevoller Trauerfeiern und Beisetzungen 
mit Ihren individuellen Vorstellungen

Hauseigener Trauerredner: Frank Piwodda und Reiko Pfaff; darüber hinaus Vermittlung
zu allen anderen weltlichen Trauerrednern und kirchlichen Würdeträgern

Individuelle Beratung zu Trauer-Drucksachen (Trauerkarten, Traueranzeigen in
den Zeitungen der Uckermark sowie in anderen Landkreisen / bundesweit)

Kostenregelung mit anderen Institutionen und Versicherungen

Thomas Busch Bestattungen Schwedt Gartz Angermünde Uckermark

Berliner Straße 1 16303 Schwedt

Telefonisch erreichen Sie uns an allen Tagen des Jahres zu jeder Uhrzeit über die obige Telefonnummer. Unser Büro ist von Montag bis Freitag (außer an Feiertagen) zwischen 8:00 und 16:00 Uhr durchgehend geöffnet. Und warum nicht am Sonnabend?: Weil wir an diesem Tag hauptsächlich für Sie bei den Trauerfeiern auf den Friedhöfen der Region unterwegs sind. Unabhängig davon: Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie Ihren individuellen Gesprächstermin, auch außerhalb der Bürozeiten oder auf Wunsch auch bei Ihnen zu Hause. 
Wir werden eine Lösung finden…

Wenn Sie uns telefonisch über den Tod Ihres Angehörigen informieren, vereinbaren unsere Mitarbeiter meistens gleich einen möglichen Gesprächstermin bei uns im Haus oder auf Wunsch auch in Ihrer Wohnung. Unser Anspruch ist es, jede Beisetzung so individuell wie möglich zu gestalten. Bei diesem Gespräch, für das Sie bitte ein bis zwei Stunden einplanen, besprechen wir

- die Beantragung von Sterbeurkunden (Erledigung durch uns), die Sie für das Stammbuch sowie zur evtl. Testamentseröffnung benötigen
- ob Sie den Verstorbenen vor der Beisetzung nochmal sehen möchten (Aufbahrung),
- für welche Bestattungsart Sie sich entschieden haben,
- an welchem Tag die Beisetzung durchgeführt werden soll (wann kann die Verwandtschaft?),
- auf welchem Friedhof die Beisetzung stattfindet und stellen den entsprechenden Antrag für Sie,
- ob es spezielle Wünsche für die Beisetzung gibt (soll ein Bild aufgestellt werden?)
- ob und wenn ja: welche/r Redner/in oder kirchlicher Würdenträger reden soll (wir vermitteln den Kontakt),
- ob eine Traueranzeige erscheinen oder Trauerkarten gedruckt werden sollen (wir haben viele Mustertexte),
- welche Blumen/Kränze/Gestecke bei einem Floristen Ihrer Wahl bestellt werden sollen (einen Blumenkatalog haben wir ebenfalls),
- ob vielleicht zur Beisetzung schon eine Grabplatte liegen soll,
- ob sich nach der Beisetzung noch zum Trauerkaffee getroffen wird, 
- welche Abmeldungen wir vornehmen sollen,
- beantragen wir für Sie eine Vorschusszahlung für die Witwenrente und händigen Ihnen ein Merkblatt in diesem Zusammenhang aus,
- welche Kosten Sie für die Beisetzung erwarten müssen
- und alle darüber hinaus gehenden Fragen, die Sie in dieser neuen Lebenssituation an uns haben.

Unsere Erfahrung soll Ihnen helfen. 

Für die gesetzlich vorgeschriebenen Abmeldungen benötigen wir bei diesem Gespräch vom Verstorbenen folgende Dokumente im Original:

- Totenschein (wird vom Arzt bei Tod in der Wohnung ausgestellt)
- Personalausweis / Reisepass
- bei Ledigen: Geburtsurkunde 
- bei Verheirateten: Heiratsurkunde (Familienbuch)
- bei Verwitweten: Heiratsurkunde, Sterbeurkunde Ehepartner
- bei Geschiedenen: rechtskräftiges Scheidungsurteil
- Chipkarte der Krankenkasse
- Schwerbehinderten-Ausweis
- letzte Rentenmitteilung (auch für Opfer-Renten)
- Bewilligungsbescheid für Sozialleistungen (Arbeitsamt, Amt für Grundsicherung…)
- Grabstellennachweis
- Versicherungsschein bei Lebens-/Sterbeversicherungen
- Anschriften der Kinder des Verstorbenen 

Darüber hinaus erledigen wir für Sie Abmeldungen jeglicher Art. Halten Sie bitte dafür die letzte Rechnung, Gebührenbescheide, Kontoauszüge … bereit, aus denen ersichtlich ist, welche Kundennummer die/der Verstorbene hatte. Wir kündigen beispielsweise für Sie oder melden um:

- Versicherungen (Hausrat, Haftpflicht, Rechtsschutz…)
- Mitgliedschaften in Parteien, Vereinen (ADAC…) oder Gewerkschaften
- Abfallentsorgung
- GEZ
- Telefon, Internet
- Zeitungs-und Zeitschriftenabonnements